Games

Code Vein – Auf Blut gebaut


Weiterführende Links zu "Code Vein":


Kommentare

Elden Ring -Ein Ring, das Gamepad zu knechten ...
Elden Ring – Ein Ring, das Gamepad zu knechten ...

Wenn es ein Spielestudio gibt, das ein etabliertes Konzept nicht aufgeben will, ist das "From Software".

Tales of Arise -Märchenhafter Aufstieg
4
Tales of Arise – Märchenhafter Aufstieg

Mit "Tales of Arise" veröffentlicht Bandai Namco den wohl bis dato ernstesten Teil der "Tales-of"-Reihe, aber auch den Schönsten.

The Dark Pictures Anthology: House of Ashes -Der bisher schwächste Titel der Reihe
3
The Dark Pictures Anthology: House of Ashes – Der bisher schwächste Titel der Reihe

„House of Ashes“ ist der dritte Titel der „Dark Pictures Anthology“, einer inzwischen etablierten Videospielreihe im Horrorgenre. Leider schwächelt der Titel an vielen Stellen.

Retro-Rezi: Die Chroniken von Waldsee 1 - Dämonenblut -Regenbogen vs. Finsternis – Das Spektakel ums Tabernakel
4.5
Retro-Rezi: Die Chroniken von Waldsee 1 - Dämonenblut – Regenbogen vs. Finsternis – Das Spektakel ums Tabernakel

Der junge Held Rowarn wird in den Kampf um das Tabernakel, welches sowohl Regenbogen als auch Finsternis wollen, hineingezogen.

Die Göttinnen von Otera, Band 1: Golden wie Blut -Packender Debütroman mit kleinen Schwächen
3.5
Die Göttinnen von Otera, Band 1: Golden wie Blut – Packender Debütroman mit kleinen Schwächen

„Golden wie Blut“ ist ein fulminanter, jedoch stellenweise etwas unbeholfener Auftakt zu einer vielversprechenden Fantasytrilogie aus der Feder von Namina Forna.

Das Imperium der Drachen – Das Blut des schwarzen Löwen -Die Geschichte eines Fischerjungen, der zum Herrscher geboren ist
Das Imperium der Drachen – Das Blut des schwarzen Löwen – Die Geschichte eines Fischerjungen, der zum Herrscher geboren ist

Iolan ist ein einfacher Fischersohn, wären da nicht die seltsamen Zeichen auf seiner Haut und seine Gewissheit, zum Fliegen geboren zu sein. Als die Soldaten des Königs sein Dorf niederbrennen, entschließt er sich, Rache zu nehmen.

Auf den Spuren klassischer Phantastik -Interview mit Ardy K. Myrne
Auf den Spuren klassischer Phantastik – Interview mit Ardy K. Myrne

Die Fantasy- und Science-Fiction-Autorin Ardy K. Myrne lebt zusammen mit ihrem Mann und ihrer Katze in Bonn. Zum Schreiben inspiriert wurde sie durch die Werke von Jane Austin und Hermann Hesse.

Mona - Und täglich grüßt der Erzdämon -Ein magisch lustiger Fantasy-Liebesroman
5
Mona - Und täglich grüßt der Erzdämon – Ein magisch lustiger Fantasy-Liebesroman

Die Hexe Mona hat gerade ihren neuen Job im Museum angetreten, als ein schwarzmagischer Angriff auf eine verfluchte Mumie alles ins Wanken bringt. Aus Verzweiflung beschwört Mona einen Erzdämon zu ihrer Hilfe, der nun an sie gebunden ist und ihr selbst bei Kleinigkeiten, wie dem Öffnen eines Marmeladenglases, zur Hilfe eilen muss.

Fangs -I want your blood
Fangs – I want your blood

Die Schöpferin von "Sarah’s Scribbles" gibt mit ihrem neuen Comic-Buch Einblicke in das Leben einer 300-jährigen Vampirin, die in einem Werwolf ihr perfektes Gegenstück und auch ihr Glück findet – auf ihre ganz eigene Art.

20 Jahre Kleine Helden -Detailverliebtes Jubiläumsbuch
5
20 Jahre Kleine Helden – Detailverliebtes Jubiläumsbuch

Wer Rollenspiel mag, kennt sie bestimmt: Die "Kleinen Helden" begeistern uns seit vielen Jahren mit witzigen Cartoons aus typischen Situationen im Pen&Paper. Nach 20 Jahren dürfen wir uns nun über einen Blick hinter die Kulissen freuen.

Die Schlacht von Runedar -Kooperatives Tower-Defense-Brettspiel
Die Schlacht von Runedar – Kooperatives Tower-Defense-Brettspiel

Ganze Generationen von Zwergen profitierten einst vom Gold, das aus den Minen unter der uralten Festung Runedar ans Tageslicht befördert wurde. Doch schon lange scheinen diese Erzvorkommen erschöpft und die Festung wird nur noch von wenigen Zwergen bewacht, die noch dazu dürftig mit Waffen und Werkzeugen ausgerüstet sind.

Neues aus der Feendrachenhöhle 10 -Auf dem Supermärchenmarkt Teil 1
Neues aus der Feendrachenhöhle 10 – Auf dem Supermärchenmarkt Teil 1

Neulich, ich stand gerade sinnend mit einem Stück Pergament vor meiner halbleeren Speisekammer und kratzte mich gedankenvoll mit einem angekokelten Knochen unterm Maul, klingelte es oben.