Kurzgeschichten

Neues aus der Feendrachenhöhle 7 - FDH
Neues aus der Feendrachenhöhle 7 – FDH

Neulich, ich hatte mir gerade alle Zutaten für ein Federvieh-Frikassee à la Estdragon neben meiner offenen Bratfeuerstelle zurechtgelegt, klingelte es an der Tür.

Kurzgeschichte: Scheiß-Geschichte - Die Kurzgeschichte des Monats vom Phantastik-Autoren-Netzwerk
Kurzgeschichte: Scheiß-Geschichte – Die Kurzgeschichte des Monats vom Phantastik-Autoren-Netzwerk

Wir wohnen einer Vorlesung über die sogenannte "humane" Kultur bei und lernen einiges über ein Thema, das in unseren Augen (und Badezimmern) kaum als gesellschaftsfähig angesehen werden kann.

Kurzgeschichte: Tausend Türen - Die Kurzgeschichte des Monats vom Phantastik-Autoren-Netzwerk
Kurzgeschichte: Tausend Türen – Die Kurzgeschichte des Monats vom Phantastik-Autoren-Netzwerk

Haustiere zu halten, ist für uns eine ganz normale Sache. Aber was wäre, wenn eine außerirdische Spezies das genauso hielte und einen Menschen in einen kleinen Käfig stecken würde?

Neues aus der Feendrachenhöhle 6 - Winterfreuden
Neues aus der Feendrachenhöhle 6 – Winterfreuden

Neulich, ich war gerade dabei meine Feendrachenhöhle zu entlüften und zugleich die Steinpilze, die sich in den Nischen meiner Felswände ganzjährig selbst züchteten, für ein schmackhaftes Pilzragout abzuernten, flog etwas durch das geöffnete Fenster und traf eiskalt meinen Schleierzackenkamm.

Kurzgeschichte: Das immergleiche Spiel - Die Kurzgeschichte des Monats vom Phantastik-Autoren-Netzwerk
Kurzgeschichte: Das immergleiche Spiel – Die Kurzgeschichte des Monats vom Phantastik-Autoren-Netzwerk

Eine Profisportlerin lässt sich zunächst die Beine entfernen, um mehr Leistung zu bringen, und ist dann dem Druck von außen nicht gewachsen. Die PAN-Kurzgeschichte von Veronika Carver schneidet diesen Monat ein ernstes Thema an.

Neues aus der Feendrachenhöhle 5 - Weihnachten oder Zwergenpower und Zimtsternzauber
Neues aus der Feendrachenhöhle 5 – Weihnachten oder Zwergenpower und Zimtsternzauber

Neulich, ich hatte mir seit längerem mal wieder einen Sack Juwelen aus der aktuellen Schatzraub-Kollektion bestellt, fing es an zu schneien.

Kurzgeschichte: Alma Mater - Blutlinie - Die Kurzgeschichte des Monats vom Phantastik-Autoren-Netzwerk
Kurzgeschichte: Alma Mater - Blutlinie – Die Kurzgeschichte des Monats vom Phantastik-Autoren-Netzwerk

Cathrin ist Therapeutin und gewohnt, dass Menschen mit ungewöhnlichen Geschichten zu ihr kommen. Daher ist sie auch nicht überrascht, als ein neuer, etwas seltsam wirkender Patient in ihrer Praxis auftaucht. Zumindest bis der Patient ihr ein Geheimnis anvertraut.

Neues aus der Feendrachenhöhle 4 - Drachensachen
Neues aus der Feendrachenhöhle 4 – Drachensachen

Neulich, ich war seit Tagen kaum vor die Tür getreten, weil die Herbstwinde stürmten, saß ich vor meinem Zauberspiegel und verschlang eine magische Bewegtbildserie nach der anderen.

Kurzgeschichte: Arsenius und der Bergteufel - Eine Kurzgeschichte aus dem Phantastik-Autoren-Netzwerk
Kurzgeschichte: Arsenius und der Bergteufel – Eine Kurzgeschichte aus dem Phantastik-Autoren-Netzwerk

Was passiert, wenn ein betrunkener Bergteufel mit seinem Raumschiff auf einem fremden Planeten landet, um dort einen draufzumachen? In unserer PAN-Kurzgeschichte des Monats könnt ihr es nachlesen.

Neues aus der Feendrachenhöhle 3 - Halloween oder einmal volltanken bitte!
Neues aus der Feendrachenhöhle 3 – Halloween oder einmal volltanken bitte!

Neulich, ich hatte gerade meine frisch geschrubbten Drachenmauken wohlig im behaglichen Goldmünzennest zu einem kurzen Vorabendschläfchen ausgestreckt, da hörte ich draußen ein schrilles Kichern.

Neues aus der Feendrachenhöhle 2  - Der Memory-Effekt
Neues aus der Feendrachenhöhle 2 – Der Memory-Effekt

Neulich, ich hatte gerade meine Tür geöffnet, um Familie Wollmaus endgültig zum Auszug aus meinen heimischen Gefilden zu bewegen, stand urplötzlich wieder das kleine Menschenmädchen vor mir.

Neues aus der Feendrachenhöhle 1 - Unerwarteter Besuch
Neues aus der Feendrachenhöhle 1 – Unerwarteter Besuch

Neulich, ich hatte es mir gerade im Kaminsessel gemütlich gemacht und schmökerte in meinem Lieblingsdrachenroman, klingelte es an der Tür. Ich hatte keine Lust mich zu bewegen, folglich hatte ich auch keine Lust zur Tür zu gehen und diese zu öffnen.