Tag:Postapokalypse

Der letzte Traum -Ein Roadtrip nach dem Untergang
Der letzte Traum – Ein Roadtrip nach dem Untergang

Mit ihrem letzten Traum führt uns Faye Hell in eine traumlose Postapokalypse eigener Qualität. Verstörung inklusive.

Horizon Zero Dawn 1: Sonnenhabicht -Postapokalyptisch, postdystopisch, post-playthrough?
3.5
Horizon Zero Dawn 1: Sonnenhabicht – Postapokalyptisch, postdystopisch, post-playthrough?

„Sonnenhabicht“ ist der Comic zum Videospiel „Horizon Zero Dawn“. Wer das Spiel mochte, darf sich hier auf eine schöne Fortsetzung freuen.

Metro: Die Trilogie -Abstieg in die postapokalyptische Unterwelt von Moskau
Metro: Die Trilogie – Abstieg in die postapokalyptische Unterwelt von Moskau

Dmitry Glukhovsky entführt die Lesenden in die Moskauer Unterwelt: Nach der atomaren Apokalypse leben die Menschen in der gigantischen Metro.

Wasteland 3 -Familientherapie im kühlen Colorado
4
Wasteland 3 – Familientherapie im kühlen Colorado

Brian Fargos dritter Ausflug in das postapokalyptische Wasteland Amerikas führt uns in den Bundesstaat Colorado. Nach dem Schluss des zweiten Teils stehen die Ranger vor dem Ende. Doch dann bekommen sie ein Angebot, das sie nicht ablehnen können.

Metro Exodus -Eine Reise ins Ungewisse
4.5
Metro Exodus – Eine Reise ins Ungewisse

Die Metro-Reihe steht für gruselige Survival-Horror-Atmosphäre in den Moskauer U-Bahn-Tunneln. Mit dem neuesten Teil verlässt unser langjähriger Held das alte Szenario und sucht nach Leben außerhalb der vom Atomkrieg zerstörten russischen Metropole.

Das Gleismeer -Postapokalypse auf Schienen und Gleisen
Das Gleismeer – Postapokalypse auf Schienen und Gleisen

Es ist eine postapokalyptische Welt, in der Sham zu Hause ist: In der Erde leben gefährliche Wesen, weshalb die ganze Welt mit Gleisen belegt ist – dem Gleismeer. Als Sham einen Job auf einem Maulwurfsjägerschiff bekommt, beginnt sein Abenteuer.

Borderlands: The Pre-Sequel -Ein First-Person-Action-Rollenspiel
Borderlands: The Pre-Sequel – Ein First-Person-Action-Rollenspiel

Wenn man ein komplexes Universum erschaffen will, muss man manchmal auch einen Schritt zurückgehen. Insbesondere, wenn man die Hintergrundgeschichte eines so genialen wie verrückten Antagonisten wie Handsome Jack erzählen möchte.