Interview Literatur

Wie aus dunklen Themen etwas Schönes entsteht – Nora Bendzko im Genretalk über Dark Fantasy


Weiterführende Links zu "Wie aus dunklen Themen etwas Schönes entsteht":


Kommentare

Nicht nur für Kinder! -Cassandra Lill über kindgerechtes Rollenspiel
Nicht nur für Kinder! – Cassandra Lill über kindgerechtes Rollenspiel

Cassandra Lill gibt Einblicke in das Rollenspiel am Familientisch und erklärt warum das nicht nur etwas für Kinder ist.

Von der IT zur Science Fiction -Interview mit Theresa Hannig
Von der IT zur Science Fiction – Interview mit Theresa Hannig

Theresa Hannig interessiert sich für IT, Science Fiction und Zusammenhänge. Im PAN-Interview des Monats April gibt sie uns tiefere Einblicke in die wirkungsvolle Kombination und einen entsprechenden Lehrauftrag.

Was ist antike Magie? -Interview mit Dr. Kirsten D. Dzwiza
Was ist antike Magie? – Interview mit Dr. Kirsten D. Dzwiza

Magie findet sich nicht nur im Fantasy-Genre, auch in der Antike begegnen wir ihr bereits, auf Papyrus festgehalten. Dr. Dzwiza ist Archäologin und forscht über antike Magie. Im Interview erzählt sie uns mehr über dieses Thema und ihr Crowdfunding.

Nora Bendzko -Im Reich der Dunkelromantik
Nora Bendzko – Im Reich der Dunkelromantik

Mit ihren düsteren Märchen-Adaptionen begeistert Nor Bendzko immer mehr Leser*innen und wurde jüngst für den Deutschen Phantastik-Preis nominiert. Julia plauderte mit ihr über ihre neuesten Werke und ihre Leidenschaft für die dunkle Seite der Phantastik.

Kindsräuber -Ein Galgenmärchen
Kindsräuber – Ein Galgenmärchen

Mit Kindsräuber präsentiert Nora Bendzko das zweite Werk aus ihrer Reihe Galgenmärchen. Wie auch der Vorgänger ist es eine gelungene Mischung aus Märchenadaption und dunkler Phantastik.

Wolfssucht -Wenn die Sehnsucht nach der dunklen Seite übermächtig wird
Wolfssucht – Wenn die Sehnsucht nach der dunklen Seite übermächtig wird

Mit gerade einmal sechs Jahren verliert Irina durch den Dreißigjährigen Krieg nicht nur ihre Eltern, sondern muss kurze Zeit später miterleben, wie ein Wolfswesen ihre ältere Schwester ermordet.

Jede Geschichte sucht eine andere Stimme -Flavius Ardelean über düstere Phantastik
Jede Geschichte sucht eine andere Stimme – Flavius Ardelean über düstere Phantastik

Flavius Ardelean ist deutschsprachigen Phantast*innen durch seinen eigenen Stil bekannt, im Interview führt er aus, wieso jedes seiner Bücher eine eigene Stimme hat.

Phantastische Welten intensiver erleben -Elif Siebenpfeiffer im Genretalk über phantastische Illustrationen
Phantastische Welten intensiver erleben – Elif Siebenpfeiffer im Genretalk über phantastische Illustrationen

Im Genretalk diskutiert Illustratorin Elif Siebenpfeiffer die Möglichkeiten und Grenzen von Kunst in der Phantastik.

Dem Kind vertrauen! -Isa Theobald im Genretalk über Jugendfantasy
Dem Kind vertrauen! – Isa Theobald im Genretalk über Jugendfantasy

Im Genretalk stellt Isa Theobald das Genre der Jugendfantasy vor und erklärt, warum es keine pauschalen Empfehlungen geben kann.

20 Jahre Kleine Helden -Detailverliebtes Jubiläumsbuch
5
20 Jahre Kleine Helden – Detailverliebtes Jubiläumsbuch

Wer Rollenspiel mag, kennt sie bestimmt: Die "Kleinen Helden" begeistern uns seit vielen Jahren mit witzigen Cartoons aus typischen Situationen im Pen&Paper. Nach 20 Jahren dürfen wir uns nun über einen Blick hinter die Kulissen freuen.

Warhammer 40K Chaos Gate: Daemonhunters -Elitesoldaten gegen Nurgle-Pandemie
Warhammer 40K Chaos Gate: Daemonhunters – Elitesoldaten gegen Nurgle-Pandemie

"Warhammer"-Spiele mit Echtzeitschlachten wie "Total War: Warhammer" oder "Dawn of War" kommen jenem Kopfkino sehr nah, dass viele Fans der Tabletop-Vorlage haben dürften, wenn sie ihre selbstgebauten Armeen in taktischen Gefechten gegeneinander hetzen.

Die Schlacht von Runedar -Kooperatives Tower-Defense-Brettspiel
Die Schlacht von Runedar – Kooperatives Tower-Defense-Brettspiel

Ganze Generationen von Zwergen profitierten einst vom Gold, das aus den Minen unter der uralten Festung Runedar ans Tageslicht befördert wurde. Doch schon lange scheinen diese Erzvorkommen erschöpft und die Festung wird nur noch von wenigen Zwergen bewacht, die noch dazu dürftig mit Waffen und Werkzeugen ausgerüstet sind.