Kurzgeschichten Literatur

Die Weihnachtsbäckerei – Das 12. Türchen des Kurzgeschichten-Adventskalenders


Weiterführende Links zu "Die Weihnachtsbäckerei":


Kommentare

7 Mal werden wir noch wach ... - Der ZWO-Adventskalender versüßt die Vorweihnachtszeit
7 Mal werden wir noch wach ... – Der ZWO-Adventskalender versüßt die Vorweihnachtszeit

Noch sieben Mal schlafen, dann haben wir den 1. Dezember. Und was ist das Schönste an der 24-tägigen Vorweihnachtszeit – neben Plätzchen backen, über Weihnachtsmärkte schlendern, Tannenbaumkauf, Weihnachtsessen planen, Geschenke aussuchen, Weihnachtsfeiern? Genau, ein Adventskalender, der einen jeden Tag aufs Neue überrascht.

Burnout-Prävention mit der Taskforce Skip-BO - Das 23. Türchen des Kurzgeschichten-Adventskalenders
Burnout-Prävention mit der Taskforce Skip-BO – Das 23. Türchen des Kurzgeschichten-Adventskalenders

Am letzten Tag vor Weihnachten ist das Potenzial für Ausfälle durch Erschöpfung auch am Nordpol sehr hoch. Daher hat sich eine Taskforce gegründet, über die Ruka in ihrer Geschichte erzählt.

Barcamp 3: "Der perfekte Garpunkt - Gans, Tofu und Co." - Das 20. Türchen des Kurzgeschichten-Adventskalenders
Barcamp 3: "Der perfekte Garpunkt - Gans, Tofu und Co." – Das 20. Türchen des Kurzgeschichten-Adventskalenders

Das gemeinsame Familienessen ist ein fester Bestandteil des Weihnachtsfestes. Doch besinnlich läuft es oft nicht ab. Welche Risiken man daher zu Tisch vermeiden könnte, hat Ruka in ihrer Geschichte zusammengefasst.

Der Ominöse Keynote-Speaker - Das 17. Türchen des Kurzgeschichten-Adventskalenders
Der Ominöse Keynote-Speaker – Das 17. Türchen des Kurzgeschichten-Adventskalenders

Im 17. Türchen unseres Adventskalenders dürfen wir uns gemeinsam mit den Wichteln auf einen besonderen Keynote-Speaker freuen. In ihrer Geschichte, lässt uns Ruka an der Vorfreude teilhaben.

DryRun zwischen Kunstschnee und Keksen - Das 21. Türchen des Kurzgeschichten-Adventskalenders
DryRun zwischen Kunstschnee und Keksen – Das 21. Türchen des Kurzgeschichten-Adventskalenders

Während dem Verteilen der Geschenke kann viel schief gehen, das nicht schief gehen soll. Daher berichtet Nadine in der heutigen Kurzgeschichte, welche ausgeklügelten Ideen den Weihnachtsmann vor weiterem Unheil schützen können und Vergangenes sich nicht wiederholt: Im DryRun zwischen Kunstschnee und Keksen.

Flash Fiction: Sonderbares - Ein Kaleidoskop der Phantastik
Flash Fiction: Sonderbares – Ein Kaleidoskop der Phantastik

Das neueste Buch von Rafael Bienia, Flash Fiction: Sonderbares, ist eine Sammlung von acht Geschichten, die sich geschickt über die Genres Fantasy und Mystery erstrecken.

EXODUS #47 - Zukunftsvisionen und jede Menge K.I.
4.5
EXODUS #47 – Zukunftsvisionen und jede Menge K.I.

In Ausgabe #47 widmet sich das Science-Fiction-Magazin EXODUS unter anderem den Themen Künstliche Intelligenz und Menschheitszukunft.

Wechsel der Redaktionsleitung - Abschied und Kurzgeschichte von Ruka
Wechsel der Redaktionsleitung – Abschied und Kurzgeschichte von Ruka

Fünf Jahre habe ich Zauberwelten-Online als Redaktionsleitung unterstützt. Nun lege ich mich - wie ein fauler Drache auf seinem Schatz - zur literarischen Verwaltungsruhe. Aber nicht ohne Kurzgeschichte.

Frostgrave  - Mächtige Magierakademie am Rande der vereisten Stadt
Frostgrave – Mächtige Magierakademie am Rande der vereisten Stadt

Mit Malcors Labyrinth erhält das Tabletop Frostgrave nun seine fünfte Erweiterung in der deutschen Ausgabe, und wie schon bei allen Bänden zuvor ist das Buch von Miniaturicum eine hochwertige Hardcover-Ausgabe mit Lesebändchen.

The Dark Secrets of New Orleans - Geheimnisse in der Bibliothek
4
The Dark Secrets of New Orleans – Geheimnisse in der Bibliothek

Als Hüterin der Bibliothek von New Orleans sollte Taleyi ein eher ruhiges Leben führen. Durch die Mysterien, die hier lauern, gerät sie jedoch in einen Kampf den sie kaum gewinnen kann.

Der Vertraute - Magie und die spanische Inquisition
Der Vertraute – Magie und die spanische Inquisition

Luzia ist ein einfaches Küchenmädchen, allerdings mit einem glücklichen Händchen. Manchmal etwas zu glücklich, findet ihre Herrin. Schon bald findet sie heraus, dass Luzia über mehr Gaben verfügt, als Brot zu backen. Ruhm und Reichtum scheinen greifbar nah.